Im Januar 2011 haben wir das Land (ca.6000qm) gekauft. Es war ein Maisfeld mit einem schlammigen Teich. Mitte April 2011 fand der erste Spatenstich statt. Haupthaus, Gästehaus, Garten, elektrische, Wasserversorgung und Teich mit Wasserfall waren unsere eigenen Entwürfe. Es war eine Kombination aus Thai und europäischen Stil. Das Haus wurde auf Betonpfeilern angeordnet, so dass unter dem Haus eine bewohnbare Fläche von etwa 160 Quadratmetern gebaut wurde, für Werkstatt, Zwinger, Lagerung, Waschküche und zusätzlichen Wohnraum. In der Rückseite führt eine Holztreppe  in die Küche. Über eine breite Treppe (ca.2,20 m ) erreicht über den Pavillon den Wohnbereich. Ein Carport für 2 Autos wurde erstellt. Ein Brunnen (45m Tiefe) liefert Grundwasser, das über ein Wasseraufbereitungssystem Trinkwasserqualität liefert. Ein Teich mit einem Wasserfall und Fischen wurde angelegt.
Nur nach 6 Monaten, Ende Oktober im selben Jahr konnten wir einziehen.
Die Geisterhäuser und das Haupthaus wurden der Thaitradition nach mit Geisterbeschwlrer und Mönche eingeweiht.